HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN Rasengitter

Theoretisch ist es möglich, aber davon wird abgeraten, weil Gras und Kies jeweils verschiedene Eigenschaften aufweisen: so muss man für Gras ein Rasengitter versehen, an dem sich die Graswurzeln leicht haften können, während man bei Kies gerade versucht, den Unkrautwuchs durch unter anderem eine Antiwurzelfolie zu verhindern. Ebenfalls sind die Maschen der Rasengitter größer, sodass sie leichter eingesät werden können, während Kiesgitter kleinere Maschen aufweisen, sodass der Kies besser an seiner Stelle bleibt. Für Kies emphelen wir ECCOgravel Kiesgitter.

Na klar, wenn eine ausreichende Fundierung anwesend ist. Weitere Informationen in Bezug auf die Verlegung finden Sie hier.

In den Bereichen, wo Fahrzeuge abgestellt werden, ist eine ECCOgravel® Kiesmatte die perfekte Lösung. Der Unterbau der ECCOdal® Rasengitter kann dermaßen aufgebaut werden, dass auch das von den Fahrbahnen abgeleitete Wasser abfließen kann.

Mit einem derartigen Unterbau kann ECCOdal® gelegentlich mit Schwerlastverkehr belastet werden. ECCOdal Rasengitter eignen sich also bestimmt für Parkplätze, Feuerwehrzufahrten, Auffahrten usw.

An Stellen, die sehr intensiv und mit Geschwindigkeiten über 10 km/St. genutzt werden, raten wir, die Fahrbereiche mit gebundenem Material (Asphalt/Beton) zu bauen.

Nein, zum Verkauf unserer gesamten Produkte arbeiten wir mit einem Netzwerk von zugelassenen Händlern. Unsere Händler kaufen unsere Produkte in Großmengen, sodass der Verbraucher (Bauunternehmer wie auch die Privatperson) somit den besten Preis bezahlt. Zudem unterstützen unsere Händler Sie bei Ihrem Projekt mit technischen Ratschlägen. Sie können hier einen Händler suchen.

Wir empfehlen Saat, das tief verwurzelt und auf diese Weise auch Trockenperioden besser Widerstand leistet. Ihr Saatlieferant kann Ihnen mehr Auskünfte darüber geben.

Immer mehr sind wir von einerseits einem Mangel an Bodenwasser und andererseits von Überschwemmungen betroffen, weil das Wasser durch zunehmende Straßenbeläge (Beton, Fliesen, Klinker) nicht in den Boden eindringen kann. Daher hat Flandern seit dem 1. Januar 2014 eine strengere Gesetzgebung für Regenwasser, man muss das Regenwasser entweder in eine Regenwasserzisterne auffangen oder in den Boden eindringen lassen. Dank der Rasengitter und Kiesgitter bekommen Sie einen wasserdurchlässigen Belag, sodass das Wasser leichter in den Boden eindringen kann. Somit verhindern Sie einen Mangel an Bodenwasser und Überschwemmungen, ohne in ein kostspieliges Entwässerungssystem investieren zu müssen. Auf diese Weise wird auch unser ökologischer Fußabdruck reduziert und eine Verarmung des natürlichen Biotops vermieden.

ECCOdal Rasengitter sind aus HDPE (Polyethylen hoher Dichte) hergestellt und bleiben dadurch also flexibel, sogar bei Frosttemperaturen, und werden also nicht zerbrechen. Zudem haben ECCOdal Rasengitter Ausdehnungsfugen zur Aufnahme der Temperaturunterschiede, sodass die Rasengitter gegenseitig nicht verrutschen. Daneben eignen ECCOdal Rasengitter sich auch für Personenwagen, also perfekt als (zusätzlichen) Parkplatz oder Auffahrt. Zum Schluss sind ECCOdal Rasengitter spezifisch als Rasengitter konzipiert, im Gegensatz zu anderen Platten, die als Kiesplatte wie auch als Rasenplatte benutzt werden. Die technischen Spezifikationen der ECCOdal Rasengitter sind spezifisch auf eine Füllung mit Gras abgestimmt, während ECCOgravel Kiesgitter spezifisch für eine Kiesfüllung konzipiert sind. Zum Schluss ist ECCOdal ein 100% belgisches Qualitätsprodukt.